Rettungsübung «SISSLE22» im Bözbergtunnel.

Sonntag, 14. August 2022

Willkommen.

Vor der Inbetriebnahme des neuen Dienst- und Rettungsstollen des Bözbergtunnel muss die Funktionsfähigkeit des Bauwerkes und der dazugehörenden Prozesse belegt werden. Ziel dieser Rettungsübung, unter der Leitung der SBB, ist die Überprüfung der Zusammenarbeit mit den Einsatzkräften des Kantons Aargau sowie die Beübung der Rettungsabläufe innerhalb und ausserhalb des Tunnels. Für diese Übung brauchen wir Sie.

 

Freiwillige Figuranten für eine Rettungsübung gesucht

Die Rettungsübung findet am Sonntag, 14. August 2022, statt. Die Übungsleitung sucht ca. 800 externe Figuranten und Figurantinnen, welche die Rolle der Fahrgäste übernehmen. Die Übung wird von ca. 07.30 Uhr bis ca. 16.00 Uhr dauern. Details zum genauen Ablauf erhalten Sie nach der Zusage durch die Übungsleitung.

Programm.

Location.

CAMPUSSAAL Kultur + Kongresse

Bahnhofstrasse 6, Windisch
5210 Windisch

AGB.

Allgemeine Bestimmungen zur Teilnahme an der Rettungsübung SISSLE22.


Organisation:

Die Rettungsübung SISSLE22 wird durch die SBB AG organisiert. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit dem Kanton Aargau und seinen Blaulichtorganisationen.


Gültigkeit der Anmeldung:

Ihre Anmeldung wird durch die Übungsleitung Mitte Juli 2022 bestätigt. 


Rollenzuteilung:

Die Zuteilung erfolgt aufgrund Ihrer Angaben auf dem Anmeldeformular und den Bedürfnissen für die Übung. Wenn Sie sich bereit erklären eine spezifische Rolle zu übernehmen, kann es sein, dass Ihre Kleidung verschmutzt und/oder beschädigt wird. Hierfür übernehmen wir keine Haftung.


Vorbereitung auf den Einsatz als Figurant:in:

Jede:r Figurant:in wird an einem obligatorischen Briefing vor Übungsstart die nötigen Informationen erhalten. Für die Figurant:innen, welche eine spezifische Rolle übernehmen (z.B. Verletzte), findet vor Übungsstart eine entsprechende Vorbereitung (Bsp. Moulagierung) statt.


Alter:

Das Mindestalter für die Teilnahme ist auf 16 Jahre festgelegt.


Sicherheit:

Die Sicherheit der Figurant:innen und der Einsatzkräfte hat für die Übungsleitung höchste Priorität. Die Daten der Angemeldeten werden vor der Teilnahmebestätigung polizeilich überprüft. Am Übungstag findet eine Zutrittskontrolle statt.


An- und Abreise:

Falls benötigt, stellen wir Ihnen ein Billett ausschliesslich gültig für die An- und Abreise am Übungstag mit dem öffentlichen Verkehr zur Verfügung.

Es werden keine Parkplatzkosten übernommen.

Jede:r Teilnehmer:in ist selbst für die rechtzeitige Anreise zum «Campussaal» verantwortlich.


Entschädigung:

Die Teilnahme an der Rettungsübung ist freiwillig und wird nicht entschädigt.

Alle Teilnehmenden werden während der Übung verpflegt und erhalten zum Abschluss als Dankeschön für die Teilnahme ein Souvenir.


Datenschutz:

Wir respektieren Ihre Privatsphäre und schützen die von Ihnen gemachten Angaben entsprechend.

Die übermittelten Daten werden nur zur Durchführung der Rettungsübung SISSLE22 genutzt. Sie werden nach Projektabschluss gelöscht.

Während der Übung werden durch verschiedene Einsatzorganisationen Personendaten aufgenommen. Diese Daten dienen ausschliesslich zu Übungszwecken. Sie werden nach Ende der Übung wieder gelöscht.


Bildrechte:

Die Rettungsübung wird durch Bild und Ton dokumentiert. Dies ist wichtig, um den Einsatzkräften ein Bild über ihre Arbeit zu geben. Es ist möglich, dass während der Übung gemachte Bilder in Presse und Internet erscheinen.

Mit Ihrer Anmeldung erteilen sie die Bewilligung, Bilder auf denen Sie allenfalls ersichtlich sind, zu verwenden. 


Verhalten während der Übung:

Das Hauptziel der Rettungsübung ist den Einsatzkräften eine realitätsnahe Übung zur Bewältigung eines Grossereignisses zu ermöglichen. Es ist elementar, dass sich die Figuranten und Figurantinnen an die erhaltenen Vorgaben halten. Die Verhaltensanweisungen sind strikte einzuhalten.

Während der Übung kann es zu längeren Wartezeiten kommen.


Haftungsausschluss:

Die Figurant:innen nehmen auf eigene Verantwortung und eigenes Risiko teil. Der Veranstalter lehnt jede Verantwortung im Falle von Personen- und/oder Sachschäden ab. Die Figurant:innen können keine zivilrechtlichen Ansprüche geltend machen. Sie sind für ihren Versicherungsschutz (Unfall, Krankheit, Diebstahl, Haftpflicht) selbst verantwortlich.

Kontakt.

Haben Sie eine Frage?

Sie können uns unter figurant@sbb.ch kontaktieren.  Bitte geben Sie im Betreff den Namen der Rettungsübung an.

Medien

Eine allfällige Teilnahme von interessierten Medienschaffenden prüft die SBB Medienstelle.

Kontakt: press@sbb.ch

Anmeldung.

Wir haben genügend Interessent:innen für die Rettungsübung gefunden, weshalb wir keine Anmeldungen mehr entgegennehmen.


Vielen Dank fürs Verständnis.